Gute Zeiten für fünf Millionen Heizungsmodernisierer

Wer jetzt handelt, profitiert von attraktiven Zuschüssen. Bild: IEU

Der Staat greift Heizungsmodernisierern mit Zuschüssen kräftig unter die Arme. Laut Aussage der Initiative Erdgas pro Umwelt war es selten so attraktiv wie heute, sich von seinem alten Kessel zu verabschieden.

 

Es gibt bares Geld unter der Voraussetzung, dass Solarwärme zum Einsatz kommt und das alte Öl- oder Gasgerät ohne Brennwerttechnik arbeitet. Das ist zum Beispiel bei vielen Modellen der Fall, die schon mehr als zehn Jahre in Betrieb sind. Der willkommene Bonus richtet sich laut Informationen der Initiative Erdgas pro Umwelt an Eigentümer von über fünf Millionen Kesseln. Da viele dieser Geräte in der nächsten Zeit das Ende ihrer Lebenserwartung erreicht haben, sollten Hauseigentümer rasch handeln.

 

Derzeit gibt es für eine Heizungsmodernisierung mit solarer Heizungsunterstützung 750 Euro Zuschuss, für die Warmwasserbereitung mit Sonnenenergie 375 Euro. Doch der Staat fördert auch die Anschaffung der Kollektoren. Wer mit der Sonne auch heizen möchte, erhält zusätzlich 105 Euro pro Quadratmeter installierter Kollektorfläche, wer nur warmes Wasser bereiten möchte, bekommt entsprechend 60 Euro. Viele Energieversorger unterstützen darüber hinaus den Austausch von Ölkesseln gegen energiesparende Gas-Brennwertgeräte.

Einzelheiten über die Fördermittel gibt es bei der Initiative Erdgas pro Umwelt unterwww.ieu.de oder beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle unter www.bafa.de.

 

Quelle: www.ieu.de

Stellenanzeigen

Klicken Sie auf das Bild um die Grafik zu vergrößern
Klicken Sie auf das Bild um die Grafik zu vergrößern


 

Schnäppchenmarkt

Wird gerade aktualisiert